Brennwert

Gas-Brennwertheizungen zählen zu den preisgünstigsten, sparsamsten und technisch ausgereiftesten Heizsystemen. Bei älteren Heizungen geht ein Großteil der Wärme, also Energie, über die Heizungsabgase (ca. 150 Grad Celsius heiß) durch den Schornstein verloren. Eine moderne Brennwertheizung nutzt diese Wärme, um zusätzliche Heizenergie für die Heizung zu gewinnen. Wer ein altes Gerät mit schlechten Wirkungsgraden von etwa 65 Prozent betreibt, verschwendet viel Energie. Hier bringt eine neue Gas-Brennwertheizung bis zu 30 Prozent Energieeinsparung. Gas-Brennwertheizungen sind derzeit die am häufigsten verkauften Wärmeerzeuger, nicht zuletzt wegen der geringen Amortisationszeit bei Austausch des alten Kessels, staatlichen Förderprogrammen und weil sie ausgezeichnet kombinierbar mit regenerativen Energien sind.